Herzlich Willkommen bei Amasyaspor

Die Fußballer des FC Unlimited Lohne sowie der Ideengeber Ralf Kache (2. von links) und Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer (3. von links) freuen sich über die Unterstützung von SV Amasyaspor und TuS Blau-Weiß Lohne.

Seit gut einem Jahr gibt es das Projekt „FC Unlimited“. Einmal in der Woche spielen Flüchtlinge in Lohne auf dem Platz des Sportvereins Amasyaspor am Bergweg gemeinsam Fußball. Die Idee kommt so gut an, dass nun ein zweites wöchentliches Training im Heinz-Dettmer-Stadion angeboten wird. Neben SV Amasyaspor ist nun auch der TuS Blau-Weiß Lohne Kooperationspartner des Projekts, das vom Präventionsrat der Stadt Lohne unterstützt wird.

Die Idee zu dem Projekt hatte der ehrenamtliche Fußball-Trainer Ralf Kache. Seit Februar 2015 kommen jeweils freitags zwischen 20 und 30 junge Migranten an den Bergweg, um zu trainieren. Mittlerweile gibt es auch in anderen Kommunen ähnliche Projekte, so dass demnächst erste Turniere ausgetragen werden können.

„Sport ist eine gute Form des Miteinanders“, sagt Lohnes Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer. Beim Fußball können sich Menschen unterschiedlicher Herkunft kennenlernen. „Ich freue mich, dass unser größter Sportverein, der TuS Blau-Weiß Lohne, die Idee vom FC Unlimited aufgegriffen hat.“

Im Heinz-Dettmer-Stadion trainieren die Flüchtlinge jetzt immer mittwochs ab 15 Uhr. Der pensionierte Realschullehrer Heiner Frilling trainiert die jungen Männer. Die kommen aus Syrien, Algerien, Marokko oder dem Irak. Sie verbindet der Fußball.

Integration, Fairplay und Spass am Fußball stehen bei uns an erster Stelle. Wir bieten allen Nationalitäten ein sportliches zuhause wo jeder sich wohlfühlt.

Ansprechpartner FC Unlimited Lohne ... Ralf Kache und Rene Stiene Tel: 0175-9686899

weitere Bilder unter Aktuelles ...

Amasyaspor gründet Alte Herren Mannschaft

Ab sofort hat Amasyaspor Lohne eine "Alte Herren" Mannschaft die ab August auch am Spielbetrieb teilnimmt!